Zur Startseite zurück

Aktuelles / Pressemeldungen

Werbeanhänger „Schulweghelfer gesucht“ an die Verkehrswacht Dresden übergeben

02Sep. 2022

Vollbild anzeigen

Dresden, 02.09.2022: Das neue Schuljahr hat begonnen und Dresdens Kinder gehen wieder in die Schule. Damit sie dort auch sicher ankommen, gibt es sogenannte Schulweghelfer. Für diese Aufgabe werden an vielen Schulen der Landeshauptstadt noch händeringend Freiwillige gesucht.

Schulweghelfer sind die Alternative zu den Schülerlotsen. Diese sind Jugendliche der weiterführenden Schulen, die den Kindern der Grund- und Förderschulen auf ihrem Weg zur Schule und zurück helfen und dafür sorgen, dass sie sicher ankommen. Da in den vergangenen Jahren die Tendenz zur räumlichen Trennung zwischen Grundschulen und weiterführenden Schulen zu verzeichnen ist, kann dieses Modell immer schwerer umgesetzt werden. In vielen Regionen Sachsens engagieren sich nunmehr ehrenamtliche Erwachsene für diese Aufgabe – die Schulweghelfer. So auch in Dresden, wo die örtliche Verkehrswacht die Koordination, Planung und Ausrüstung der Schulweghelfer in den Händen hält.

Leider gibt es für die 93 Grund- und Förderschulen aktuell lediglich 27 Schulweghelfer – hier ist also dringend Handlungsbedarf.

Dazu hat die Landesverkehrswacht Sachsen (LVW) mit Hilfe von Fördermitteln des Sächsischen Staatministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr einen Fahrzeuganhänger mit einer Werbeplane versehen. Diesen hat die Geschäftsführerin der LVW am 02.09.2022 offiziell an Peter Samuel, Geschäftsführer der Verkehrswacht Dresden an der 95. Grundschule „Caroline Neuber“ übergeben. Auch hier werden händeringend Schulweghelfer gesucht, wie die Schulleiterin Frau Rakowski bestätigte.

Alle 14 Tage nun soll dieser Anhänger zwischen den Schulen mit Bedarf wechseln, damit sich möglichst viele für diese wichtige ehrenamtliche Tätigkeit bei den Schulen oder der Dresdner Verkehrswacht bewerben.

Viel Erfolg dabei!